Heilung durch Hypnose

Ein Schwarzafrikaner aus Tanganjika wurde krank. Der Arzt stellte bei ihm 40 Grad Fieber fest sowie eine akute Blinddarmentzündung. Seiner Erfahrung nach half hier nur eine sofortige Operation, die der Schwarzafrikaner jedoch entsetzt ablehnte.
Er ließ sich stattdessen von einem Medizinmann seines Stammes behandeln. Der Medizinmann zerrieb einige Kräuter und murmelte dabei einige unverständliche Worte. Anschließend band er die Kräuter mit Bast um den Körper des Kranken, der ihn – wie hypnotisiert – anstarrte. Der Medizinmann legte dabei seine Hand auf den Nabel des Kranken und sagte: „Die Schmerzen verschwinden jetzt, wie dein Fieber.“
Der Schwarzafrikaner war am nächsten Tag völlig gesund. Diese hypnotische Suggestivbehandlung auf afrikanische Art erwies sich als erfolgreich.

Doch was bedeutet nun eigentlich Hypnose?

Während einer Hypnose sind die körperlichen Funktionen herabgesetzt, während die geistigen aktiviert sind. Es handelt sich dabei um einen vorübergehenden Zustand einer veränderten Aufmerksamkeit beim Patienten, in dem verschiedene Phänomene spontan oder als Reaktion auf verbale und andere Reize auftreten können.

Welche Arten von Hypnose gibt es?

1. Hypnose per Telefon
Die Voraussetzung für eine Telefonhypnose ist allerdings, dass vorher eine persönliche Hypnosebehandlung stattgefunden hat, bei der ein bestimmtes Codewort im Unterbewusstsein des Patienten verankert wurde, das als posthypnotischer Auftrag als Auslöser für die Hypnose dient. Danach spielt bei der Hypnose die Entfernung keine Rolle mehr.

2. Hypnose per Audio-CD
Wird eine Hypnosebehandlung auf CD aufgenommen, besteht für den Patienten die Möglichkeit bei sich zuhause die Behandlung täglich zu wiederholen und somit die Wirkung zu vertiefen.

3. Hypnose per Brief
Ein geschriebenes Codewort kann ebenso als Auslöser für die Einleitung einer Hypnose im Unterbewusstsein einer anderen Person vereinbart werden, wie bei einer Hypnose am Telefon. Die Wirkung ist absolut identisch.

4. Die indirekte Hypnose
Die indirekte Hypnose ist besonders für Menschen geeignet die psychisch erkrankt sind. Dabei wird der Kranke im wachen Zustand direkt in Kontakt mit einer hypnotisierten Peron gebracht.

5. Die Gruppenhypnose
Die Beeinflussbarkeit in einer Gruppe ist wesentlich höher als bei einer Einzelhypnose, da es durch die gegenseitige Nachahmung und seelische Angleichung durch eine Gefühlsverstärkung kommt. Es entsteht ein sogenannter Gruppengeist.

6. Die Massenhypnose
In der Masse ist eine einzelne Person zu Dingen fähig, die er alleine niemals schaffen könnte.
Bei der Massenhypnose braucht man also nur eine Person die sehr überzeugend wirken kann.

7. Die Wachhypnose
Bei der Wachhypnose werden bei besonders geeigneten Personen die gegebenen Suggestionen im Wachzustand ausgeführt, wenn sie sicher und bestimmt ausgesprochen werden.

Neben den bereits aufgeführten gibt es noch viele Arten der Hypnose wie beispielsweise die Fernhypnose, die medikamentöse Hypnose, die Posthypnose, die Hypnose im Schlaf, die Flüsterhypnose, die Kettenhypnose, die Tiefenhypnose und viele weitere, die den Rahmen des Artikels sprengen würden.

Hypnose bei der Heilung von Krankheiten

Ein seelisches Fehlverhalten ruft meistens viele Gesundheitsstörungen hervor: Probleme, die nicht bewältigt und verdrängt werden bestehen weiter im Unterbewusstsein. Sie führen zu Störungen und anschließend zur Krankheit. Darunter fallen beispielsweise Herzattacken, nervöse Magenbeschwerden, Muskelverspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen und Schlaflosigkeit.
Geht man mit diesen Beschwerden zum Arzt, erhält man meistens Medikamente verschrieben, die nur die Symptome beeinflussen, nicht jedoch die Ursache beheben. In einem solchen Fall stellt die Selbsthypnose ein wirksames Tool dar. Es ist dabei zu betonen, dass weder bei einer Fremdhypnose noch bei der Selbsthypnose besondere Fähigkeiten notwendig sind um gute Ergebnisse zu erzielen.
Auch auf die Tiefe der Hypnose kommt es nicht an. Es reicht schon, dass der Patient in eine leichte Hypnose versetzt wird, um Ergebnisse zu erzielen.

Abschließend möchte ich ein Zitat hinzufügen, um zu zeigen wie machtvoll das Werkzeug der Hypnose sein kann.

„Es wird eine Zeit kommen, wo es als Schande gilt, krank zu sein, wo man Krankheiten als Wirkung verkehrter Gedanken erkennen wird.“ Wilhelm von Humboldt

Ihre Ernährungsberatung und Hypnose Coach
Rauan Stöckler